ROB CROSS ist neuer PDC-Weltmeister

ROB CROSS – Weltmeister PDC 2018

Der PDC-Weltmeister 2018 heisst ROB CROSS. Der 27-jährige Engländer setzte sich mit einer Gala-Vorstellung im Final mehr als deutlich mit 7:2 gegen die Legende Phil Taylor durch. „Voltage“ Cross krönte sein erstes Jahr als professioneller Dartspieler in beeindruckender Weise und wird ab sofort in der OoM-Rangliste der PDC auf den vordersten Plätzen geführt.

Cross erwischte im Final einen Traumstart und ging mit 3:0 Sets in Führung. Auch danach spielte der 27-Jährige fast fehlerlos und beeindruckend sicher. Mit einer Doppel-Quote von über 70 Prozent erhöhte er den Spielstand auf 5:1 – Taylor war praktisch ohne Chance. Cross erhält für seinen WM-Erfolg das Rekord-Preisgeld von £ 400’000.

Für den 57-jährigen Taylor war es das letzte Match seiner Profilaufbahn und der Abschluss einer einzigartigen Karriere mit 16 WM-Titeln. Im Turnierverlauf hatte er einige starke Auftritte; gegen Cross fand er im Final dann einfach kein Mittel mehr.


Der Spiele der beiden Finalisten an der WM 2018

Runde 1:
Rob Cross (20) – 3:0 – Seigo Asada
Phil Taylor (6) – 3:1 – Chris Dobey

Runde 2:
Rob Cross (20) – 4:3 – Michael Smith (13)
Phil Taylor (6) – 4:0 – Justin Pipe (27)

Achtelfinals:
Rob Cross (20) – 4:1 – John Henderson (29)
Phil Taylor (6) – 4:0 – Keegan Brown

Statistiken Final PDC-WM

Viertelfinals:
Rob Cross (20) – 5:4 – Dimitri van den Bergh
Phil Taylor (6)  – 5:3 – Gary Anderson (3)

Halbfinals:
Rob Cross (20) – 6:5 – Michael van Gerwen (1)
Phil Taylor (6) – 6:1 – Jamie Lewis

FINAL:
Rob Cross (20) – 7:2 – Phil Taylor (6)


Links:

BB7000

Beni, 1961, Bündner Darter

Comments are closed