P.23 – Jocky Wilson’s Own Story

Jocky Wilson’s Own Story

Autor: Jocky Wilson

Erscheinungsjahr: 1983

Sprache: English

Ausführung:
Hardback 1983: ISBN-Nr. 0 213 16850 2

Umfang: 124 Seiten

Ben’s Darts-Bibliothek


JOHN THOMAS WILSON (22. März 1950 – 24. März 2012) war bereits früh in seiner Karriere eine Legende. Sein emotionales Verhalten auf der Bühne, sein aussergewöhnlicher Wurfstil, viele Geschichten über und um Jocky herum und sein schottischer Stolz – all das gehörte bei ihm immer dazu. 

Jocky wurde zweimal Embassy-Weltmeister, in den Jahren 1982 (Final gegen John Lowe) und 1989 (Final gegen Eric Bristow). In den 1980er Jahren musste man ihn immer auf der Rechnung haben, den kleinen Kämpfer mit dem grossen Herzen.

Über Jocky gibt es zahlreiche Videos auf Youtube, viele zeigen Wilson in Action an Turnieren, einige wurden nach seinem Tod veröffentlicht. Die Videos zeigen Legenden-Stilstudien (das waren damals noch richtig coole Darts-Persönlichkeiten und ein faires Publikum):

Doch zurück zum Buch – herrliche Fotos, unzählige Geschichten, Details und Gedanken sind darin zu finden. Die Gelegenheit, die Biografie von Jocky signieren zu lassen, habe ich aus einem simplen Grund verpasst. Bei einem Treffen mit ihm wusste ich noch gar nichts vom Buch. Mit der Biografie kommen aber immer wieder Erinnerungen zurück an den etwas sprunghaften, aber immer ehrlichen und darum unvergessenen Jocky, der Darts über alles liebte und lebte.

mit Jocky – Winmau 1989, London

Natürlich auch hier – der Blick auf Seite 23 des Buches:

BB7000

Beni, 1961, Bündner Darter

Comments are closed.