Mikuru und Glen sind Weltmeister 2019

2019 BDO World Professional Darts Championships (5. – 13. Januar 2019)


Die BDO-Weltmeisterschaften 2019 in Lakeside/Frimley Green sind gespielt, die Champions erkoren – dazu ein paar Betrachtungen.

Mikuru SUZUKI

Mikuru Suzuki (Japan)

So etwas sensationelles wie die quirlige Japanerin hat die Darts-Welt ja wahrscheinlich noch gar nie gesehen! Sie war als Playoff-Siegerin ins WM-Turnier der 16 Damen gekommen.

Mikuru (* 05.02.1982) ist im asiatischen Raum zwar schon lange ein Darts-Superstar (E-Dart), blieb aber in Europa trotz zweier Viertelfinal-Plätze im Winmau World Masters der Masse noch weitgehend unbekannt und flog quasi unter dem Radar. Das hat sich jetzt natürlich schlagartig geändert. Bei ihrer ersten WM-Teilnahme gab Frau Suzuki nämlich Vollgas und keinen einzigen Satz ab. Ihre tadellose Bilanz: 2:0 gegen Topfavoritin Lisa Ashton; 2:0 gegen Sharon Prins aus den Niederlanden; 2:0 gegen die starke Maria O’Brian und als Zückerchen im Final ein 3:0 gegen Englands Nr. 1 Lorraine Winstanley, notabene mit einem 3-Darts-Average von über 90 Punkten. Zudem ist ihre Art und ihr Auftreten derart liebenswürdig und sympathisch, dass man schnell vergisst, was für ein (dartsportmässiges) Tier hier auf der Bühne steht. Eindrücklich, die Frau kann was und ist für die weibliche Darts-Welt ein Riesen-Input – mehr davon bitte! BRAVO!

Glen DURRANT

Glen Durrant (England)

Drei WM-Siege bei den Herren in Folge – seit Eric Bristow in den 80ern gabs das nicht mehr. Sich diesen Titel zu erkämpfen war Glen’s erklärtes Ziel und dieses hat er erreicht und kann richtig stolz darauf sein.

Man kann Glen durchaus mögen – muss man aber nicht. Die spröde Art des 48jährigen Engländers kommt nicht bei allen gut an und war mir lange Zeit nicht wirklich sicher, ob es überhaupt so etwas wie Duzza-Fans gibt. Sein Dartspiel ist aber technisch, mathematisch und in der Ausführung einwandfrei und lässt nie Zweifel über Durrant’s Ziel aufkommen – Glen ist klar auf Sieg gebürstet. Ob er jetzt bei der Q-School mitmacht, ist einzig und allein seine Sache; im Moment scheint er jedenfalls alles richtig zu machen. BRAVO!

BDO – British Darts Organisation

Grosses Kompliment – Durch die BDO ist ein Riesen-Ruck gegangen. Neuer Vorstand, neuer moderner Web-Auftritt und vorallem ein sensationeller Youtube-Livestream – BDO TV für alle, ohne Bezahl-Lösungen und umständliche Abos. Dazu das deutlich fachkundigere, weil viel weniger trinkorientierte Publikum in Lakeside. BRAVO!

Da treten für mich die ganzen Preisgeld-Vergleiche, unsinnigen Average-Diskussionen und Verbands/Organisations-Bashing in den Hintergrund. Richtig gute Arbeit – so macht mir Darts Freude!


Links – Spielplan, Resultate und Statistiken auf meinen separaten Seiten:

 

BB7000

Beni, 1961, Bündner Darter

Comments are closed.