Pins

Wie kommt man zu Hunderten von Dart-Pins aus aller Welt ?

Alc04pins1les fing damit an, dass der Darts-Club Chur als einer der ersten Schweizer Dart-Clubs einen eigenen Pin verkaufte. Einige dieser DC Chur-Pins tauschte ich gegen solche von anderen Vereinen in der Schweiz. Doppelte Schweizer Pins tauschte ich im Ausland gegen andere ein – es ist einiges zusammengekommen!
Ungefähr 400 Dart-Pins (und nur Dart-Pins) hängen neben dem Eingang zu unserem Dart-Zimmer.

Viele Dart-Pins zu tauschen, war zum Beispiel am WDF World Cup 1997 in Perth/Australien überhaupt kein Problem. Leider hatte ich nur rund 50 Schweizer Dart-Pins zum ’swoppen‘ mitgenommen. Innerhalb eines Tages waren sie weg – dafür habe ich jetzt viele, viele Pins  und Badges aus Australien und Neuseeland!
Das Motto der australischen Dart-Pin-Swopper ist einfach: Jeder legt die Dinger auf den Tisch – es wird eins zu eins getauscht – kaufen ist nicht drin! Vielleicht hat der eine keine Pins mehr, dafür noch einen schönen Patch oder Wimpel von seinem Club – irgendwas geht immer! Beim nächsten Grossanlass werde ich nicht vergessen, meine doppelten Pins wieder einzupacken.

 

Comments are closed